Handweberei Stefanie Hoerenz Schwerin

Foto Stefanie Hoerenz am Webstuhl
Foto: Wolf-Peter Weber Werbeagentur Alte Schule – Neue Medien

Das Weben

Das Weben ist eine uralte textile Technik, die unendliche Gestaltungsmöglichkeiten erlaubt – mit den unterschiedlichsten Farben, Materialien, Strukturen, Mustern – traditionell oder aktuell. Weben ist ganzheitliches Tun, zeichnerisch-malerisch im Entwerfen, mathematisch in der Gewebeberechnung, exakt im Einrichten des Webstuhls, meditativ im eigentlichen Weben. Dies bereitet mir besonderen Spaß und Herausforderung zugleich. Das kreative Experimentieren mit Mustern und Materialien begeistert mich immer wieder aufs neue. Ich finde es überaus spannend, mit Hilfe einer uralten Technik ein hochwertiges Produkt herzustellen, das sowohl im Design als auch in der Qualität allen Anforderungen des 21. Jahrhunderts standhält.

Es ist wunderbar, dazu beizutragen, diese vielseitige Handwerkskunst und Tradition lebendig zu erhalten und das handwerkliche Arbeiten mit moderner Kreativität zu verbinden – altes Handwerk in zeitgemäßer Form.

Werkstatt

Ich habe eine kleine Werkstatt in der Bornhövedstrasse, in der ich an einem Webstuhl mit einer Webbreite von 1,50 m arbeite. Dieser Webstuhl ist mit einer Schnellschusslade ausgestattet und hat 8 Schäfte und 8 Tritte. Außerdem steht mir noch ein Musterwebstuhl mit 16 Schäften für kleinere Gewebe oder Musterproben zur Verfügung.

Am liebsten arbeite ich jedoch im Atelier Ziege an meinem Webstuhl „Rudi“ (so getauft, weil er aus der Webstuhlmanufaktur Rudi Künzl stammt). Dieser Webstuhl hat zwar nur eine Webbreite von 1 m, ist aber mit 2 Kettbäumen, 10 Schäften und 10 Tritten ausgestattet. Hier entstehen momentan die meisten meiner Gewebe. Und hier kann man mir gern beim Weben zuschauen.

Aus meiner Werkstatt können Sie authentische und hochwertige Produkte mit individuellem Charakter und Design in hoher Qualität erwarten. Produkte, die optisch und haptisch überzeugen. Meine Kunden nehmen gern teil an der Entstehung des Stoffes von der individuellen Garn- und Farbauswahl über die Musterung bis zum fertigen Gewebe
nach ihren eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen.

Ich fertige sowohl exklusive Unikate als auch Kleinstserien nach eigenen Entwürfen und nach Kundenwunsch. Fragen Sie mich einfach.

Das besondere Produkt – Das besondere Geschenk – Das individuelle Einzelstück

Zu meinen Produkten zählen Accessoires, wie Schals und Tücher, Stolen / Schultertücher, Ponchos und Taschen. Wohnaccessoires, wie Wolldecken, Kissen, Läufer, Gardinen und Vorhangstoffe oder Wand- und Fensterschmuck sind ein weiterer Bereich meiner Produktpalette. Außerdem fertige ich für spezielle Kundenwünsche z.B. individuelle Accessoires, besondere Heimtextilien, Bekleidungsstoffe oder auch Babytragetücher an.

Materialien

Nur edle und hochwertige Qualitätsgarne finden in meiner Werkstatt Verwendung. Ich verarbeite bevorzugt Naturmaterialien, wie Merinowolle, Alpaka, Kaschmir, Seide, Baumwolle und Leinen, auch in Kombinationen. Aber auch Lyozell / Tencel oder moderne synthetische Garne werden hin und wieder zu ansprechenden Geweben verarbeitet.

Meine Garne beziehe ich von unterschiedlichen Garnlieferanten aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Schweden und Finnland. Überwiegend handelt es sich um Bio-Garne, die besondere umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette erfüllen und gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien garantieren. Die Baumwolle z.B. ist kbA- und GOTS zertifiziert, d.h. aus kontrolliert biologischem Anbau und entspricht dem Global Organic Textile Standard, das Leinen z.B. entspricht dem Öko-Tex 100 Standard.